Lenbachplatz

Der Lenbachplatz in der der Nähe des Stachus ist ein grandioses Beispiel für den Städtebau am Ende des 19. Jahrhunderts. Markantestes Element auf dem Münchner Lenbachplatz ist der Wittelsbacher Brunnen an der Ostseite. Vor einer alten Baumgruppe steht der von Adolf...

Marienplatz

Seit der Stadtgründung 1158 ist der Marienplatz das Herz der Münchner Altstadt. Der Marienplatz ist der zentrale Platz Münchens und Mittelpunkt der Fußgängerzone. Im Norden wird der gut 100 Meter lange und etwa 50 Meter breite Platz begrenzt vom Neuen Rathaus, im...

Max-Joseph-Platz

Der Max-Joseph-Platz vor der Residenz wurde nach dem ersten bayerischen König, Max I. Joseph, benannt. Der mit seinen Flächen großzügig proportionierte Platz wurde zu Beginn des 19. Jahrhunderts von den beiden Hofarchitekten Leo von Klenze und Karl von Fischer...

Maximiliansplatz

Der heutige Maximiliansplatz entstand nach der Niederlegung der mittelalterlichen Festungsanlage von München. Im Rahmen der damaligen Stadterweiterung, der heutigen Maxvorstadt, entstand der etwa 300 mal 60 Meter großer Platz. Er wurde im Stile eines miniaturisierten...

Münchner Freiheit

Einer der bekanntesten Plätze Münchens ist die Münchner Freiheit in Schwabing an der Leopoldstraße. Ursprünglich hieß die Münchner Freiheit – seit 1998 übrigens nicht mehr Münchener Freiheit geschrieben – Feilitzschplatz, wie die angrenzende Feilitzschstraße. 1933...

Odeonsplatz mit Feldherrenhalle

Der Odeonsplatz im Nordosten der Münchner Altstadt ist Bestandteil der Achse Odeonsplatz – Ludwigstraße – Siegestor und trägt seinen Namen seit 1827. Sein Name kommt von einem Konzertsaal den König Ludwig I. an der Südwestseite des Platzes erbauen ließ. Der...

Orleansplatz

Im Münchner Stadtteil Haidhausen, gegenüber dem Ostbahnhof liegt der Orleansplatz. Auf dem Orleansplatz finden jährlich mehrere Veranstaltungen und Märkte statt.Unter anderem findet dort jedes Jahr für neun Tage der Original Hamburger Fischmarkt...

Promenadeplatz/Kardinal-Faulhaber-Straße

Wo sich einst der Münchner Salzmarkt befand, lockert heute der begrünte Promenadeplatz das Stadtbild auf. Der langgestreckte Platz nördlich der Frauenkirche tangiert an seiner Ostseite die Kardinal-Faulhaber-Straße. Rund um den Promenadeplatz und die...

Rindermarkt

Der Rindermarkt in der Altstadt von München war einst ein Viehmarkt und liegt zwischen Oberanger und Marienplatz. Erst ist vermutlich um einiges älter als der Marienplatz. In der Adventszeit findet rund um den Rindermarkt der Kripperlmarkt statt. Der Kripperlmarkt ist...

Rotkreuzplatz in Neuhausen

Das Herz des Münchner Stadtteils Neuhausen bildet der Rotkreuzplatz. Seinen Namen erhielt der, einst aus einer Straßenkreuzung am Südende des ehemaligen Dorfes Neuhausen entstandene, Platz vom Rotkreuzkrankenhaus. Das Krankenhaus befindet sich hier seit 1892. Heute...

Theresienwiese

Die Theresienwiese ist der traditionelle Veranstaltungsort des Oktoberfestes und liegt im Münchner Stadtbezirk Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt. Die Sonderfreifläche mit ihren 42 Hektar wird von West nach Ost von der Matthias-Pschorr-Straße durchschnitten, deren...

Thierschplatz im Lehel

Nach dem deutschen Philologen Friedrich Thiersch wurde 1886 der Thierschplatz im Lehel benannt. Der dreieckige Platz auf den von Süden die Thierschstraße mündet, wird von West nach Ost durch Gewürzmühlstraße gequert und Nordosten geht die Tattenbachstraße ab. Zentrum...

Wiener Platz in Haidhausen

Der Wiener Platz im heutigen Münchner Stadtteil Haidhausen (Bezirk Au-Haidhausen), lag schon in alter Zeit im ehemaligen Dorf Haidhausen an der Straße nach Wien. Daher wurde er 1891 nach der österreichischen Hauptstadt benannt. Am Wiener Platz, nur ein paar Schritte...

Wittelsbacher Platz

Der Wittelsbacher Platz, der schönste klassizistische Platz Münchens, bildet eine nahezu quadratische Erweiterung der Brienner Straße. Der Gestaltung des Wittelsbacher Platzes liegt ein Konzept des bekannten Münchner Architekten und Stadtplaners Leo von Klenze zu...

Elisabethplatz und Elisabethmarkt

Der Markt am Elisabethplatz in Münchens Stadtteil Schwabing ist, wie auch der Viktualienmarkt, ein ständiger Markt für Lebensmittel und Blumen. Benannt wurde der Platz, wie auch die Elisabethstraße, 1898 nach der österreichischen Kaiserin Sisi. Elisabeth von...

Königsplatz

Im Rahmen der Stadterweiterung Münchens 1812 entwarf der bekannte Baumeister Leo von Klenze den Königsplatz, ein kleines Stück antikes Griechenland in der bayerischen Metropole. Der Königsplatz mit seinen tempelartigen Bauten im Stil des Klassizismus will sich als...

Viktualienmarkt

Seit 1807 befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen Heiliggeistspitals der größte Lebensmittelmarkt Münchens, der Viktualienmarkt. Der Name Viktualienmarkt stammt aus dem 19. Jahrhundert, als es im Bildungsbürgertum modern war, deutsche Begriffe zu latinisieren...

Max-Weber-Platz

1905 wurde der Max-Weber-Platz in Haidhausen nach dem Gemeindeschreiber und späteren Stadtmagistrat Max Weber benannt. Am 3. Juli 1998 wurde der Platz zusätzlich dem bekannten Soziologen Max Weber gewidmet. In der Ismaninger Straße, nördlich des Max-Weber-Platzes...

Karolinenplatz

Der Karolinenplatz ist ein Platz in der Münchner Maxvorstadt. Benannt ist der Strahlenplatz nach der zweiten Frau von König Maximilian I., Prinzessin Karoline von Baden. Seine Geschichte ist eng mit der Brienner Straße verknüpft. Bereits in einem städtebaulichen...

Karlsplatz (Stachus)

Offiziell erhielt der westliche Haupteingang zur lebendigen Münchner Fußgängerzone (Karlstor, Neuhauser Straße, Kaufinger Straße) seinen Namen vom Kurfürsten Karl Theodor. Im Volksmund ist der Platz aber besser unter dem Namen Stachus bekannt. Woher der Name Stachus...

Gärtnerplatz

Der Gärtnerplatz ist Mittelpunkt des Münchner Szeneviertels und verleiht ihm auch seinen Namen. In den Sommermonaten ist der Gärtnerplatz mit seinem Brunnen vor allem in den Abendstunden ein beliebter Treffpunkt bei Einheimischen und Touristen. 1860 wurde der...

Goetheplatz

Im Münchner Bezirk Ludwigvorstadt-Isarvorstadt liegt der Goetheplatz. Der Platz bildet die Südwestecke des Klinikdreiecks von Goethe-, Lindwurm- und Pettenkofer Straße. Außerdem münden hier die Pschorr- und die Waltherstraße. Der Goetheplatz liegt zwischen der...

Bordeauxplatz in Haidhausen

Der Bordeauxplatz im französischen Viertel von Haidhausen ist vielleicht einer der schönsten Plätze der bayerischen Landeshauptstadt. Geprägt ist der Platz, wie das ganze Franzosenviertel, von alten Bürgerhäusern mit Gründerzeitfassaden. Der Bordeauxplatz liegt in...

Kurfürstenplatz in Schwabing

1915 wurde der Kurfürstenplatz im Stadtteil Schwabing nach Kurfürst Maximilian II. Emanuel (1662-1726) benannt. Am Kurfürstenplatz enden die Kurfürstenstraße sowie die Nordendstraße und die Belgradstraße in Richtung Norden beginnt. Der Platz wird von der...