Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG)

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG), ein Tochterunternehmen der Stadtwerke München, bietet ein eng geknüpftes Netz aus U-Bahn, Bus und Tram (Straßenbahn). Zur Zeit umfasst das Liniennetz der MVG 625 Kilometer mit über 1.1000 Haltestellen im gesamten Stadtgebiet. 2009 beförderte die MVG über 500 Millionen Fahrgäste.

Der hervorragend ausgebaute Münchner Nahverkehr wird von Münchnern wie auch Touristen sehr geschätzt. Er schneidet im internationalen Vergleich mit anderen Haupt- und Großstädten regelmäßig mit Bestnoten ab.

U-Bahn: Sechs U-Bahnlinien befahren 93 Streckenkilometer und steuern 94 U-Bahnhöfe an.

Bus: 66 Buslinien der MVG befahren das 457 km lange Netz mit 915 Haltestellen.

Tram: Das Münchner Trambahnnetz mit seinen elf Linien umfasst 75 Kilometer und 155 Haltestellen.

S-Bahn: Neben der U-Bahn ist die Münchner S-Bahn das wichtigste öffentliche Verkehrsmittel in der bayerischen Landeshauptstadt. Die S-Bahn München GmbH ist eine Tochtergesellschaft der DB Regio Bayern. Das Netz der Münchner S-Bahn wird im Rahmen des Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) betrieben. Es entstand zu den Olympischen Sommerspielen 1972 und verband die bis dahin existierenden Vorortbahnen mittels eines Tunnels, der Stammstrecke durch die Münchner Innenstadt, vom Hauptbahnhof zum Ostbahnhof.