Münchner Freiheit

Einer der bekanntesten Plätze Münchens ist die Münchner Freiheit in Schwabing an der Leopoldstraße. Ursprünglich hieß die Münchner Freiheit – seit 1998 übrigens nicht mehr Münchener Freiheit geschrieben – Feilitzschplatz, wie die angrenzende Feilitzschstraße.

1933 wurde der Platz jedoch in Danziger Freiheit umbenannt. Grund hierfür war der Status der Freien Stadt Danzig. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges erhielt der Platz an der Leopoldstraße für kurze Zeit seinen ursprünglichen Namen Feilitzschplatz wieder, wurde aber bald im Gedenken an die Widerstandsgruppe Freiheitsaktion Bayern in Münchener Freiheit umbenannt.

Die Münchner Freiheit wird dominiert durch den gleichnamigen unterirdischen Bahnhof der Münchner U-Bahnlinien U3 und U6 und die neue, architektonisch sehr ansprechende, Trambahn-Haltestelle.