Alter Peter, Stadtkirche St. Peter

Einer der bekanntesten Türme Münchens ist wohl der „Alte Peter“, der Kirchturm von Sankt Peter. Die älteste Stadtkirche Münchens liegt unweit des Marienplatzes auf dem Petersbergl, einer der wenigen nennenswerten Erhebungen innerhalb der Altstadt.

302 Stufen führen hinauf zur Aussichtsgalerie in 56 Metern Höhe. Der insgesamt 91 Meter hohe Turm der Pfarrkirche Sankt Peter im Herzen der Münchner Altstadt bietet, je nach Wetterlage, einen phantastischen Blick über die Stadt bis hin zu den Alpen.

Bereits vor der Stadtgründung Münchens soll es hier, an einer Straßenkreuzung, eine Niederlassung von Mönchen aus dem Kloster Tegernsee gegeben haben. Im 11. Jahrhundert wurde diese erste kleine Kapelle durch einen romanischen, später durch einen gotischen Bau ersetzt. Die ursprüngliche Zweitrumfassade wurde im 14. Jahrhundert zur heute prägnanten Mittelturmfassade – unserem „Alten Peter“ – umgestaltet. Im Lauf der folgenden Jahrhunderte erfuhr St. Peter noch etliche Veränderungen, vor allem in der Hochblüte von Barock und Rokoko.


Katholisches Stadtpfarramt St. Peter
Rindermarkt 1
80331 München

Telefon: (089) 2 60 48 28
Telefax: (089) 26 57 44
Homepage

 

Öffnungszeiten

Geöffnet hat der „Alte Peter“ je nach Wetter von Montag bis Samstag, 9:00 bis 17:30 Uhr und Sonn- und Feiertagen von 10:00 bis 17:30 Uhr. In der Sommerzeit ist der „Alte Peter“ am Abend eine Stunde länger, bis 18:30 Uhr geöffnet.

Ihr Weg zum Alten Peter

Im Münchner Nahverkehr erreicht man die Pfarrkirche Sankt Peter einfach über den Marienplatz, alle S-Bahnen der Stammstrecke, sowie die U-Bahnlinien U3, U6 und mit den beiden Buslinien 52 und 133, Haltepunkt Marienplatz.